Tag der Menschen mit Behinderung

Der 3. Dezember, also der internationale Tag der Menschen mit Behinderung, soll daran erinnern, dass vieles was uns, die wir scheinbar gesund sind, als selbstverständlich scheint so nicht sein muss. Die vereinten Nationen haben diesen Gedenk- und Aktionstag ausgerufen.

An diesen Tag werden Organisationen dazu aufgerufen, sich den Belangen und Problemen Menschen mit Behinderung zu widmen und diese publik zu machen. Weiters werden Veranstaltungen organisiert, bei denen Menschen mit Behinderungen und Ihre Bedürfnisse für eine nachhaltige Lebensgrundlage im Mittelpunkt stehen.

Doch wann genau spricht man von einer Behinderung? Die Erklärung dazu: „Sobald die Teilnahme an einem gesellschaftlichen Leben durch körperliche, geistige oder seelische Einschränkungen erschwert ist, wird von einer Behinderung gesprochen.“

Als Unternehmensberater und Jobcoach gilt für mich in diesen Kontext zusätzlich erweitert noch jegliche Beeinträchtigung, die eine Teilnahme am Arbeitsprozess erschwert oder nicht möglich macht. Eine Organisation, die sich bereits weltweit einen Namen gemacht hat um Menschen trotz Behinderung in den Arbeitsprozess zu bringen ist Zero Projekt.

Zero Project hat eine Vision von einer Welt ohne Barrieren. Es unterstützt Projekte, Organisationen und Menschen, die sich für mehr Lebensqualität für Menschen mit Behinderung einsetzen und auch Modelle für die Umsetzung.

Jedes Jahr legt das Zero Project neue Themen fest, die sich aus der UN Konvention ergeben. Dazu sucht das Projektteam weltweit nach den besten Projekten.

2016 wurde die IntegraMouse als “Innovative Praxis im Bereich innovative politische Strategien und Verfahren in den Bereichen integrative Bildung sowie Informations- und Kommunikationstechnologien” auf der Zero-Konferenz ausgezeichnet.

2014/15 ging es um das Thema “Selbstbestimmtes Leben und Politische Teilhabe”. Es wurden insgesamt wurden 231 Nominierungen aus 58 Ländern eingereicht und in einem intensiven Auswahlverfahren haben mehr als 100 Experten 29 Projekte aus dem Feld „Innovative Praxis im Bereich der Politischen Partizipation und Selbstbestimmtes Leben“ identifiziert.

Wenn Sie mehr über Zero Projekts erfahren wollen, empfehle ich die Zero Projekt Webseite zu besuchen: https://zeroproject.org/