JOBFINDING 2021 – Wie man den Traumjob findet – trotz überlasteter Personalabteilungen

Im Rahmen der Restrukturierung und der Digitalisierung werden auch bei den Personalabteilungen MitarbeiterInnen eingespart und es wird vermehrt der Einsatz von Matchingtools eingesetzt, die aufgrund von Schlagwörtern Qualifikationen und Kandidaten selektieren.

Für viele BewerberInnen ist dies für das Jobfinding in keiner Weise förderlich, sondern erschwert zusätzlich den Bewerbungsprozess. Die Absagen auf Bewerbungen nehmen zu, die Nichtreaktionen ebenfalls. Einladungen zu Bewerbungsgesprächen werden immer seltener.

Zusätzlich bemerken wir, dass Unternehmen Bewerber bitten Ihren Lebenslauf in Jobportale hochzuladen. Diese werden leider oft von Praktikanten, Teilzeitmitarbeitern und, für den Recruitingprozess, schlecht ausgebildeter Mitarbeitern, gesichtet.

Das Ergebnis dieser Entwicklung (Personaleinsparung im HR-Bereich, Einsatz von Recruitingtools, schlecht ausgebildete Mitarbeiter) ist, dass die eigentliche Qualifikation der BewerberInnen, welche die Fachabteilung dringend benötigt, nicht erkannt werden kann. Die Profile von TopkandidatInnen werden somit NICHT an die Fachabteilung weitergleitet.

Wie sieht nun eine Lösung aus, um doch zum neuen Job zu kommen?

Hier ein paar Tipps:

  1. Die Personalabteilung wird Ihnen oft nicht zum neuen Job verhelfen – ausgenommen Sie sind der Idealkandidat – “der/die Wunderwuzi”
  2. Die Bewerbung auf Personalanzeigen ist zwar der bequeme Weg – JEDOCH zumeist der erfolgLOSE Weg
  3. Finden Sie die richtige Tür zum neuen Job – sie ist oft unsichtbar – aber es gibt Sie!

Die meisten erfolglosen BewerberInnen glauben, dass der Grund der Erfolglosigkeit ein nicht optimaler Lebenslauf oder ein schlechtes Motivationsschreiben sind, beziehungsweise, dass sie sich nicht außergewöhnlich genug präsentieren. Hunderte Jobcoaches verdienen gutes Geld an diesem “Irrglauben” und verkaufen viele Beratungsstunden an BewerberInnen, die dann zwar einen optimierten Lebenslauf haben aber KEINEN neuen Job.

Der Weg zum neuen Job ist es jedoch die richtige Tür zum richtigen Zeitpunkt zu finden. Und die richtige Tür ist meist NICHT die Personalabteilung und NICHT der Zeitpunkt wenn eine Personalanzeige geschaltet wird.

Von meinen, in der Zwischenzeit „tausenden“ Jobcoachings weiß ich, dass 95 Prozent aller BewerberInnen mit dieser Botschaft gar nichts anzufangen wissen und lieber den erfolglosen Weg der Bewerbung auf Personalanzeigen weitergehen.

Wie sieht die Lösung für BewerberInnen im Jahr 2021 aus:

  • Starten Sie mit Initiativbewerbungen – ZUSÄTZLICH zu Ihren Bewerbungen auf Personalanzeigen
  • Arbeiten Sie intensiv an Ihrem Xing oder LinkedIn Auftritt und vernetzen Sie sich mit potentiellen Arbeitgebern
  • Arbeiten Sie an Ihrer beruflichen Kernkompetenz  und überlegen Sie, wer diese Qualifikation benötigt
  • Bieten Sie Ihre Arbeitskraft zusätzlich zur Personalabteilung auch den Führungskräften der jeweiligen Fachabteilungen an

Für Tipps können Sie mich jederzeit kontaktieren und eines unserer vielen kostenfreien Webinare für BewerberInnen besuchen.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg bei diesem Weg, der vor allem im Jahr 2021 wunderbar funktionieren wird!